BT
Bramstedter TS - Abteilung Leichtathletik
BT
Sprint

Kugel

Speer
Aktuelles 2019

27./28.07. DM Jugend U20

Nach dem Verzicht von Adrian Griffel blieb dann noch Aaron Köhler mit erfüllter DM-Norm über die 400 m Hürden. Dieser reiste mit seinem Vater und Trainer Christian Köhler nach Ulm. Auch hier war ein Start lange unsicher gewesen. Die Adduktorenzerrung von den Norddeutschen ließ nicht viel Training in der Zwischenzeit zu. Erst in der Woche vor den Deutschen war wieder schmerzfreies Training möglich.
Aufgrund starker Regenfälle zu Beginn des Wettkampftages und einer damit verbundenen Wettkampfpause hatten die Läufe fast 90 min Verspätung. In einem kuriosen Vorlauf, in dem insgesamt drei Athlten stürzten, wurde Aaron in 55,72 sec Zweiter und qualifizierte sich sicher für den Endlauf am Sonntag.
Im Endlauf startete er dann auf Bahn 6. Beim Überqueren der dritten Hürde machte sich dann die Adduktorenzerrung wieder bemerkbar und Aaron brach den Lauf ab. Sehr schade! Die Chancen auf eine Medaille waren gut.


21.07. NDM Männer in Hannover

Ein letzter Test vor den Deutschen Jugendmeisterschaften waren die norddeutschen Meisterschaften der Männer in Hannover. Nach der Fußverletzung, die sich Adrian Griffel (MJ U20) auf der Studienfahrt zugezogen hatte, fehlte nachwievor das Vertrauen, in den Fuß und die eigene Wurfstärke. Mit 55,22 m musste sich Adrian mit Platz 5 zufrieden geben. Florian Walther (MJ U20) wurde mit 53,88 m Sechster.
Trainer Andreas Bernecker und Adrian kamen dann zu dem Schluss, dass ein Start bei den Deutschen so nicht viel Sinn macht und verzichteten auf die Reise nach Ulm am darauf folgenden Wochenende. Der Wettkampf in Ulm hatte dann auch ein sehr hohes Niveau. Selbst mit Bestleistung (65,65 m) wäre er nur Achter geworden. Schade für den Deutschen Meister im Winterwurf.


13./14.07. DM Senioren

Ganz bis nach Leinefelde-Worbis mussten Gabriela und Kai Neuhaus fahren, um an den Deutschen Seniorenmeisterschaften teilnehmen zu können. Die Anreise war aufgrund von vielen Staus sehr beschwerlich.

Das Wetter zeigte sich leider sehr herbstlich mit starkem Regen am Freitag zu Dauernieselregen am Samstag und Sonntag bei 15 Grad. So hatten es die 1.283 Teilnehmer nicht leicht an ihre Saisonbestleistungen an zu knöpfen. Sie gaben jedoch ihr Bestes und zeigten zahlreiche gute Leistungen.
Gute Platzierungen holte Kai (M40) mit seinen Leistungen über 200 m/26,05 sec. Platz 7 und über die 400 m in 57,23sec. Platz 4. Aufgrund der äußeren Umstände war er zufrieden mit seinen Zeiten.

Auch Gabriela (W55) erlief sich gute Plätze: Über 100 m und 200 m holte sie sich jeweils den sechsten Platz in 15,39 und 32,23sec. Über die 400 m errang sie mit 76,22 sec. sogar den 5. Platz. „Unser Training geht schon am Dienstag weiter, denn es stehen natürlich noch weitere Wettkämpfe in diesem Jahr an, auf die wir uns freuen,“ so die Athletin mit Blick nach vorn.




13.07. Sommersportfest

Bei einem Mehrkampfsportfest in Kiel warfen Florian Walterh und Andreas Bernecker beim Speerwerfen mit. Florian verpasste mit neuer Bestleistung von 57,58 m nur knapp die DM-Norm von 58,00 m. Andreas warf in Turnsschuhe und ganz spontan (nach drei Stunden Hecke schneiden am Vormittag) und kam auf 43,07 m.


08.07. Speerwurfmeeting mit Hochsprung

Insgesamt 24 Athleten fanden den Weg zum Sommerferiensportfest in unser Stadion. Davon waren sechs Sportler von uns an dem Start.
Die Tagesbestleistung erreichte wieder einmal der Schönkirchener Jens Pankuweit (M30) der den Speer auf 65,03 m warf.
Miko Fraikin (M14) zeigte in seinem Speerwettkampf mit 32,65 m eine tolle Leistung. Gabriela Neuhaus (W55) testete sich erstmals nach ihren Knieproblemen wieder im Hochsprung. Gute 1,27 m übersprang sie dabei.
Im Speerwerfen der U20 hatte erstmals Florian Walther die Nase vorn. Er warf 55,52 m, Adrian Griffel kam auf 55,00 m. Leider traut er sich nach der Verletzung noch nicht richtig zu stemmen. In einem weiteren Wettkampf soll noch mal getestet werden, ob ein Start bei den Deutschen Jugendmeisterschaften Sinn macht.


06.07. Nachholtermin von Tag 1 der Landesmeisterschaften U20

Aufgrund des schlechten Wetters musste der erste Tag der Landesmeisterschaften damals ausfallen. Am 06.07. wurde der Wettkampftag in Hamburg nachgeholt. Adrian Griffel wurde Zweiter im Speerwerfen mit 55,06 m. Florian Walther folgte als Dritter mit 53,02 m.

29./30.06. NDM U20


Bei den Norddeutschen Meisterschaften in Hamburg wurde Aaron Köhler (MJ U20) Norddeutscher Meister über die 400 m Hürden in 56,69 sec. Im 110 m Hürden - Lauf erreichte er in 14,98 sec souverän als Erster das Finale, wo er leider das Rennen mit einer Adduktorenzerrung aufgeben musste.
Florian Walther wurde im Speerwerfen Vierter mit 53,11 m. Adrian Griffel musste verletzungsbedingt auf einen Start verzichten.


23./24.06. LM Männer / Frauen

In Hamburg gingen mit Melissa Köhler und Florian Walther (eigentlich noch MJ U20) nur zwei von vier gemeldeten Athleten an den Start. Melissa scheiterte im Dreisprung knapp an der 11 m - Marke und wurde mit 10,96 m Dritte.
Florian wurde in einem starken Speerwurffeld Fünfter mit 55,72 m.


15./16.06. NDM Senioren

Die Norddeutschen Meisterschaften der Senioren fanden diesmal in Berlin statt. Gabriela und Kai Neuhaus machten sich auf den Weg. Von den 350 Teilnehmern aus 151 Vereinen der sieben teilnehmenden norddeutschen Bundesländer vertraten sie in diesem Jahr als einzige den Kreis Segeberg.
Bei hitzigen, schwülen Temperaturen um 32° C verbesserte sich Gabriela Neuhaus (W55) in einem schnellen 100m Lauf auf 15,17 sec und errang die Bronzemedaille. Auch über die anspruchsvollen 400m gelang ihr eine Verbesserung gegenüber den Landesmeisterschaften. Die Ziellinie überquerte sie als Dritte in 76,22 sec und erlief sich damit ebenfalls eine Bronzemedaille.

Trotz der noch nicht auskurierten Knieverletzung und mangelndem Trainings ersprang sich die Gabriela zu Beginn des ersten Wettkampftages im Hochsprung mit 1,28m den Norddeutschen Titel.
Medaillen holte sich auch Kai (M40) über 100m in 12,78 sec mit Platz 3. Die 200m Strecke absolvierte er in einer Zeit von 25,66 sec und Platz 2 und verbesserte auch seine 400m Saisonbestleistung um 0,68 sec auf 57,37 sec. Damit erlief er sich den vierten Platz. Auch seinen Diskus hatte er mit nach Berlin genommen. Dieser flog schon am ersten Wettkampftag auf 25,21 m und damit zur Silbermedaille.

Bild



15.06. DM U23

In Wetzlar fanden die Deutschen Meisterschaften der U23 statt. Aaron Köhler (MJ U20) startete bei den Älteren über die 400 m Hürden.
Lange Staus und ein Reifenplatzer erschwerten die Anreise. Nicht richtig in Tritt kam Aaron dann über die Stadionrunde. Er wurde in seinem Vorlauf Fünfter in 56,30 sec. "Kopf hoch!" Es kommen auch wieder bessere Tage.


07.06. Bramstedter Stadtmeisterschaften

Insgesamt 52 Sportler nahmen an den diesjährigen Stadtmeisterschaften der Leichtathleten teil. Leider beteiligten sich die anderen Abteilungen der BT an dieser schönen familären Veranstaltung nicht. Bei schönstem Wetter fand der Wettkampf statt und endete beim gemeinsamen Grillen.
Spannend ging es in einigen Altersklassen zu. Manchmal trennte die Athleten nur ein einziger Punkt im Mehrkampf.
Einige Leistungen waren wieder spitzenmäßig und werden sicher in der Landesbestenliste von Schleswig-Holstein Einzug halten. Hierzu zählen die Leistungen von Mika Springfeld (M8). Wieder konnte er sich gegenüber dem letzten Wettkampf stark verbessern und sorgte vor allem mit seinen 3,77 m im Weitsprung für eine absolute Spitzenleistung. Bei den verstolperten 8,4 sec auf 50 m war sicher ein wenig mehr drin. Den Dreikampf mit insgesamt 897 Punkten rundeten 30,5 m im Ballwerfen ab.
Ebenfalls sehr stark war Max Kähm (M10), der 39,5 m weit warf. Zusammen mit seinen 8,4 sec über 50 m und den 3,60 im Weitsprung erreichte er insgesamt 946 Punkte. Über 800 m lieferte er sich dann noch ein spannendes Rennen mit Joshua Laude (M11). Joshua hatte am Ende in 2:47,9 min knapp die Nase vor Max (2:49,8 min). Damit war er auch der Tagesschnellste über 800 m. Aber auch Jarno Sommer (M10) blieb in 2:54,9 min noch unter 3 min.
Die Tageshöchstweite im Ballwerfen ging an Miko Fraikin (M14) mit genau 50 m. Die meisten Mehrkampfpunkte erreichte bei den Jungen Bjarne Griffel (M13) mit 1.253 Punkten und bei den Mädchen Johanna Marie Berlis (W13) mit 1.186 Punkten.
Viele andere erkämpften sich neue Bestleistungen und einige hatten sogar ihre Premiere in einem Wettkampf. Das habt ihr alle echt super gemacht.

Bramstedter Stadtmeister im Mehrkampf wurden: M6 Raphael Maric, M7 Fynn Horn, M8 Mika Springfeld, M9 Luan Bajraktari, M10 Max Kähm, M11 Joshua Laude, M12 Hannes Hauschildt, M13 Bjarne Griffel, M14 Jean-Baptiste Fischer, W5 Lotta Rettich, W6 Victoria Maric, W7 Ana-Maria Paun, W8 Stina Peters, W9 Emma Battmer, W10 Firdaous Araba, W11 Liana Bajraktari, W12 Michelle Zirkel, W13 Johanna Marie Berlis, W14 Aileen Stöckler.

Bild   Bild
30 m Start M7                                                                                   50 m Lauf W8/W9

 Bild Bild Bild
Fynn Horn (M7)                                  Aileen Stöckler (W14)                                        Tim Blumhagen (M6)

 Bild  Bild
75 m Start M13 - li Koray Gargi, re Bjarne Griffel                         800 m Lauf W9-11; vorne Liana Bajraktari, als Zweite Mia Kähm

 Bild                   Bild
800 m - Schlusssprint von Mika Springfeld                   Siegerehrung W und M12: Michelle Zirkel und Hannes Hauschildt



02.06. Landesmeisterschaften der Senioren in Flensburg

Bei den gemeinsamen Landesmeisterschaften der Verbände Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern holten die Athleten der Bramstedter Turnerschaft (BT) drei Titel.
Gabriela Kunz (W55) ersprintete sich über 100m mit der Zeit von 15,51sec und über 200m mit 31,60 gleich zwei Titel. Aus Verletzungsgründen musste sie sich jedoch beim Weit- und Hochsprung abmelden. Hinzu kam dann noch ein zweiter Platz über die 400m.
Kai Neuhaus (M40) holte beim Kugelstoßen überraschenderweise mit 9,82 den Titel und freute sich sehr. Mit 12,89sec über 100m wurde er Dritter, über 200m erlangte er den zweiten Platz mit 25,63sec. Über 400m holte er sich den ersten Platz (58,05). Wegen des starken Windes und der geringen Teilnahme kam jedoch keine Meisterschaftswertung zu Stande. Ein dritter Platz ergab sich noch im Diskuswerfen.
Olaf Ohge (M55) verzichtete verletzungsbedingt auf einen Start.


Bild
links: Gabriela Neuhaus

01.06. Verschiedene Wettkämpfe

Den Bezirksmeisterschaften folgten die weiteren Reisen zu höherwertigen Wettkämpfen.
Aaron Köhler startete zunächst in Hannover (25.05.) über 400 m Hürden und wurde in 56,24 sec Vierter im Männerfeld. Auf die Landesmeisterschaften in dieser Disziplin verzichtetet er dann am 30.05. und startete am 01.06. bei einem Qualifikationswettkampf in Jena. Hier verbesserte er sich auf 54,79 sec und wurde Zweiter. Über 110 m Hürden überraschte er im Finale und wurde in 14,43 sec. Erster.
Die Werfer fuhren am 01.06. zu den Halleschen Werfertagen nach Halle an der Saale. Adrian Griffel hatte mit Verletzungsproblemen zu kämpfen um kam nur auf 57,51 m. Florian Walther war mit 55,66 m knapp hinter ihm.

11.05. Bezirksmeisterschaften in Lübeck

Sieben Athlten starteten bei den Bezirksmeisterschaften in Lübeck. Für die Älteren gibt es keine eigenen Kreismeisterschaften mehr, sondern fünf Kreise (Lübeck, Stormarn, Lauenburg, Ostholstein und Segeberg) ermitteln ihre Bezirksmeister.
Auch hier klappt nicht immer alles mit der Technik. Beim 400 m Lauf fiel die Zeitmessanlage aus. Somit blieb Kai Neuhaus ohne Zeit. Bei der Strecke kommt natürlich "noch einmal laufen" nicht in Frage.
Bei Adrian Griffel (MJ U20) platze ein wenig der Knoten und der Speer flog auf 65,24 m. Damit gewann er seinen Speerwurfwettkampf, bei dem mit Florian Walther (54,07 m) und Lukas Marotzki (38,07 m) noch zwei weitere Werfer von uns am Start waren.
Zwei tolle zweite Plätze erliefen sich Jean-Baptiste Fischer (M14, 100 m 13,80 sec) und Jonathan Becker (M14, 800 m 2:39,93 min). Aileen Stöckler (W14) schaffte über 100 m den Sprung ins Finale und wurde in 14,42 sec Sechste.

Bild  Bild
rechts: Jean-Baptiste Fischer                                                          rechts: Aileen Stöckler


05.05. Kreismeisterschaften U12+U14 in Kaltenkirchen

An diesem Tag lief vieles durcheinander. Das eingespielte Update ließ die Veranstalter im Stich und sorgte für viel Chaos und einen verspäteten Start in den Wettkampftag.
12 junge Sportler im Alter von 8-13 Jahren machten sich auf den Weg nach Kaltenkirchen, um ihre Kreismeister zu ermitteln. So viele wie schon lange nicht mehr. Auch zwei 2010er trauten sich und machten bei den 2009er mit.
Vier Kreismeistertitel
Bjarne Griffel (M13) steigerte seine 75 m nochmals und gewann in 9,94 sec deutlich. Auch im Ballwerfen mit 38,5 m wurde er - für sich selbst überraschend - Kreismeister. Johanna Berlis (W13) sprang im Hochsprung über 1,36 m und holte überraschend Gold.
Den vierten Titel holte Liana Bajraktari (W11) im Ballwerfen. 22,5 m reichten für Gold. Hannes Hauschildt (M12) war zwar im Hochsprung (1,29 m) und Ballwerfen (29 m) der Beste. Aufgrund der geringen Teilnehmerzahl wurden allerdings keine Kreismeistertitel vergeben.
Die Silber-Medaille gab es für Jarno Sommer (M10) über 800 m in 3:02,13 min, ebenso für Johanna Berlis in 2:55,48 min. Katharina Ponczyk (W13) holte Silber im Ballwerfen mit starken 38,5 m.
Bronze erlief sich Firdaous Araba (W10) in ihrem allerersten Wettkampf über 800 m (3:26,15 min). Im Weitsprung verpasste sie mit 3,10 m nur knapp eine Medaille. Titus Zurborg (M11) erreichte mit 30 m im Schlagballwerfen ebenso die Bronze-Medaille wie Bjarne Griffel im Hochsprung (1,38 m) und Weitsprung (4,57 m).
Und dann gab es noch viele weitere tolle Leistungen. Z.B. Luan Bajraktari (eigentlich M9) wurde bei den M10er Fünfter im Ballwerfen (26,5m) und Emma Battmer schaffte als W9 den Sprung in den Weitsprung-Endkampf der W10.



05.05. Saisonauftakt

Die Freiluftsaison ist eröffnet und von Jung bis Alt waren unsere Athelten im Land unterwegs. Traditionell den Anfang machen die Werfer bei den Wertagen, bevor dann im Mai auch die Läufer in die Saison starten.
Besonders stark startete Bjarne Griffel (M13) in seine Saison. Über 75 m lief er in Flensburg 10,16 sec.

26.04. Jahreshauptversammlung Gesamtverein & Sportabzeichenehrung KSV

Zeitgleich fanden die Jahreshauptversammlung der BT und die Sportabzeichenehrung des Kreissportverbandes statt.

Nach Bad Segeberg fuhr Angela Schumacher, um den Preis im Sportabzeichen-Team-Wettbewerb entgegen zu nehmen. Die Gruppe der U14+U16+U18 hatte Losglück und gewann 500 €. Hierfür werden wir Trikots für die Kinder anschaffen, die dann leihweise beim Wettkampf ausgegeben werden.

Im Kaisersaal wurden die erfolgreichen Sportler der letzten Sommersaison und der diesjährigen Hallensaison geehrt. Hinzu kam die Ehrung von Katrin Blumhagen, die für ihr jahrelanges Engagement in der Leichtathletik-Abteilung geehrt wurde.


13.03. Jahreshauptversammlung der Leichathleten

15 Mitglieder fanden den Weg ins Vereinsheim zur diesjährigen Jahreshauptversammlung der Leichtathleten.
Katrin Blumhagen (Kassenwartin) und Kai Neuhaus (2. Vorsitzende) wurden in ihrem Amt bestätigt. Als neuer Beisitzer wurde Christian Huhnke gewählt. Uta Fraikin wurde zur 2. Kassenprüferin gewählt.
Das Protokoll folgt in Kürze.

02./03.03. Deutsche Seniorenmeisterschaften in Halle (Saale)

Zu den Deutschen Senioren Meisterschaften in Halle an der Saale reisten von der BT Gabriela und Kai Neuhaus.
Mit Medaillen und guten Platzierungen traten sie den Heimweg an.
Gabriela Neuhaus (W55) holte sich gleich in ihrem ersten Wettkampf über 60 m eine Medaille. In einem engen Feld erkämpfte sie sich in der Zeit von 9,22 sec ihren erstrebten Podestplatz und wurde Dritte.
Über 200 m sprintete sie mit der Zeit von 31,28 sec auf Platz 6. Beim Hochsprung überquerte sie 1,27 m und wurde Vierte.
Kai Neuhaus (M40) belegte in 59,22 sec über 400 m den 3. Platz und holte Bronze. Über 60 m lief er in 8,27 sec knapp am Finale vorbei und wurde Neunter. Über 200 m holte er sich mit einem guten Lauf von 26,07 sec den 6. Platz.
„Wir freuen uns sehr über diese Erfolge! Nach den Hallenmeisterschaften erhoffen wir uns nun auch eine erfolgreiche Freiluftsaison.“, so Gabriela Neuhaus.

Foto



Februar
Bis die Seniorenbestenliste für das abgeschlossene Jahr fertig gedruckt ist, geht ein wenig Zeit ins Land. Nun wurde ein Exemplar druckfrisch von den Deutschen Seniorenmeisterschaften mitgebracht.

Im Jahr 2018 platzierten sich die Senioren der BT auf deutscher Ebene wie folgt:

M 30      Alexander Schilling                         Halbmarathon                  44.          1:12:57 Std.

 

M 40      Kai Neuhaus                                     100 m                                   32.          12,65 sec

                                                                              200 m                                   21.          25,57 sec

                                                                              400 m                                   15.          56,56 sec

                                                                              800 m                                   37.          2:17,56 min

                                                                              1.000 m                               11.          2:56,36 min

                                                                              1.500 m                               50.          4:58,36 min

                                                                              Fünfkampf                           6.          2.551 Punkte

 

M 50      Andreas Bernecker                        Speerwurf                           9.          48,50 m

 

M 55      Olaf Ohge                                          Weitsprung                       45.          4,61 m

 

W30       Isabell Nimz                                      Kugel                                      8.          12,19 m

                                                                              Diskus                                  23.          31,09 m

                                                                              Speer                                   11.          35,86 m

 

W 55      Gabriela Neuhaus                          100 m                                     7.          14,61 sec

                                                                              200 m                                     6.          30,72 sec

                                                                              400 m                                     8.          71,56 sec             Landesrekord                                                                

                                                                               800 m                                   22.          3:10,0 min

                                                                              Hochsprung                       12.          1,28 m

                                                                              Weitsprung                         8.          4,21 m

                                                                              Diskuswurf                        45.          18,45 m

                                                                              Speerwurf                         45.          15,61 m

                                                                              Fünfkampf                           2.          2.726 Punkte                    



23.02. Spielefest

Die jüngsten Leichtathleten (Jg. 2010 und jünger) trafen sich zum Spielefest in der Kreissporthalle in Bad Segeberg. Ohne großen Wettkampfstress konnte ein spielerischer Zehnkampf (u.a. Hütchen abwerfen, Hindernislauf, Weitsprung,...) absolviert werden. Beim abschließenden Staffellauf (traditionell Jungs gegen Mädchen) wurde es noch einmal richtig laut in Halle.


23.02. Deutsche Jugendmeisterschaften in Sindelfingen

Ganz bis nach Sindelfingen reisten Adrian Griffel (MJ U20) und sein Trainer Andreas Bernecker, um an den deutschen Jugendmeisterschaften im Speerwurf teilzunehmen. Die Anreise erfolgte mit dem Flieger.
Bereits im ersten Versuch setzte Adrian mit 65,53 m und neuer Bestleistung eine Hausmarke, an der die Konkurrenz zu knabbern hatte. Linus Limmer (München) kam - ebenfalls im ersten Versuch - bis auf 8 cm heran. Keiner der Athleten schaffte es in den folgenden Versuchen, weiter zu werfen und im letzten Versuch krönte Adrian seinen deutschen Meistertitel mit einer weiteren Bestleistung von 65,65 m.
Herzlichen Glückwunsch!


Bild

v.l. Adrian Griffel, Linus Limmer (München), David Schepp (Leverkusen)

10.02. Landesmeisterschaften Senioren

Zu den gemeinsamen Senioren-Hallenlandesmeisterschaften von Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern kamen in diesem Jahr 276 Athleten, davon 12 aus dem Kreis Segeberg.
Aus Bad Bramstedt am Start waren Alexander Schilling (M30/ 3.000 m), Olaf Ohge (M55/ Weitsprung und Kugelstoß), Kai Neuhaus (M40/ 60 m, 800 m und Weitsprung) und Gabriela Neuhaus (W55/60 m, 200 m, Hoch- und Weitsprung).
Gabriela Neuhaus startete in vier Disziplinen. Nach den 60 m, die sie in 9,17 sec sprintete, ließ sie ebenso wie über die 200 m in 31,79 sec ihre Konkurrentinnen hinter sich und holte beide Titel.
Das erste Mal bei Hallenlandesmeisterschaften trat sie auch mit Hoch- und Weitsprung an. Im Hochsprung glänzte sie mit neuer persönlicher Bestleistung von 1,30 m und holte ebenso wie im Weitsprung mit 3,95 m souverän die Titel.
Mit vier Siegen war Sie die erfolgreichste Titelsammlerin aller Altersklassen.

Alexander Schilling überzeugte mit seiner Zeit von 9:28,11 min über die 3.000 m und holte Platz 3.
Olaf Ohge sprang 4,50 m und holte damit Platz 2 im Weitsprung und Platz 5 im Kugelstoßen mit 10,28 m.
Kai Neuhaus startete in drei Disziplinen. Mit einer Zeit von 8,30 sec wurde er über 60 m Fünfter.
Im taktisch hart umkämpften 800 m Lauf konnte er das Rennen auf den letzten 100 m im Endspurt für sich entscheiden. Den Titel sicherte er sich mit der Zeit von 2:21,05 min und einem Vorsprung von  0,21 sec.
Im abschließenden Weitsprung, auch wenn dieser nicht zu seinen Lieblingsdisziplinen gehört, holte er dort mit 4,92 m Platz 2.


Siegerehrung Starter


02./03.02. Norddeutsche Meisterschaften U20

Als einziger Teilnehmer machte sich Aaron Köhler (MJ U20) auf den Weg nach Neubrandenburg.
Am Samstag standen die 60 m auf dem Programm. Im Vorlauf setzte sich Aaron in 7,11 sec. durch und qualifizierte sich direkt für den Zwischenlauf. Dort stellte er in 7,00 sec. eine neue persönliche Bestzeit auf und zog in das Finale ein. Dort lief er dann 7,03 sec. und wurde Dritter.
Am Sonntag startet Aaron zuerst über die 60 m Hürden. Im Vorlauf lief er 8,46 sec. Im Endlauf konnte er seine persönliche Bestzeit auf 8,25 sec. verbessern und wurde mit 23/100 sec Vorsprung Norddeutscher Meister.
Anschließend folgten dann die 200 m. Im Vorlauf wurde Aaron in 22,85 sec. Zweiter; verzichtete aber auf ein Weiterkommen.


03.02.2019 Mehrkampfkreismeisterschaften U14 + U16

Ebenfalls nach Bad Segeberg ging es am nächsten Tag für die älteren Schüler. Fünf Schüler gingen für die BT an den Start.
In einem großen Teilnehmerfeld - es waren sehr viele Teilnehmer am Start, die nicht aus dem Kreis Segeberg kamen - erkämpften sich Bjarne Griffel (M13) und Aileen Stöckler (W14) Silber.
Die Großen hatten eine Vierkampf aus 50 m, Weitsprung, Hochsprung und Kugelstoßen zu absolivieren. Für die meisten war es der erste Kugelstoßwettkampf überhaupt.
Bjarne Griffel zeigte einen starken Vierkampf. Er konnte sich in allen Disziplinen stark verbessern und wurde mit 1.732 Punkten insgesamt Dritter und Zweiter in der Kreiswertung. Die 50 m lief er in 7,16 sec, sprang 1,35 m hoch, 4,38 m weit und die Kugel flog bis 9,32 m.
Neben Kugel war für Aileen Stöckler auch der Hochsprung neu. Als schmale und zierliche Person fiel ihr Kugel (5,20 m) natürlich schwer. Sie meisterte ihren Vierkampf ab gut. Über 50 m knackte sie die 8 sec-Marke und blieb mit 7,99 sec. knapp drunter. 1.353 Punkte bedeuteten am Ende Platz 10 insgesamt, aber Silber in der Kreiswertung.
Hannes Hauschildt (M12) wurde bei der Kreismeisterschaft Vierter, Ilias Araba (M13) Fünfter, ebenso wie Johnna Marie Berlis (W13) in ihrem allerersten Wettkampf überhaupt. Johanna zeigt vor allem im Hochsprung mit 1,25 m eine gute Leistung.
Alle Ergebnisse gibt es unter der Rubrik "Ergebnisse".


02.02.2019 Mehrkampfkreismeisterschaften U10 + U12

16 kleine Sportler der BT machten sich auf den Weg nach Bad Segeberg, um ihre Kreismeister zu ermitteln. 16 ist schon eine super Zahl; es hätten aber auch noch einige mehr sein können, wenn man bedenkt, wie viele es beim Training sind.
Zweimal Gold, zweimal Silber und zweimal Bronze und viele tolle Platzierungen standen am Ende zu Buche. Auch wenn es nicht für jeden zu einer Medaille reichte, so hatte doch jeder sein persönliches Highlight und hat sein Bestes gegeben.

Die erste Goldmedaille hat sich Mika Springfeld (M8) verdient. Schon im letzten Jahr mischte er als jüngerer Jahrgang bei den 8jährigen oben mit und konnte seine guten Leistungen bestätigen. Über die 50 m war er in 8,93 sec. Zweitschnellster, sprang mit 3,28 m eine neue Bestleistung im Weitsprung und pulverisierte seine Bestleistung im Ballwerfen von 17 m auf 24 m. Mit 753 Punkten lag er ganz klar in Führung.
Die zweite Goldmedaille kam unerwartet für Stina Peters (W8). Noch am Montag musste sie zu einer Teilnahme überredet werden und meinte schließlich. "Na gut, dann komme ich eben mit!"  Am Ende wurde sie mit 642 Punkten Zweite. Da die Erste, die nur 5 Punkte mehr hatte, nicht aus dem Kreis kam, gewann sie aber den Kreismeisterstitel. Stark waren die 15 m im Ballwerfen und die 2,51 m im Weitsprung. Dadurch konnte sie die etwas schwächeren 50 m (10,11 sec.) weg machen. Aber sie wollte ja nicht mit...
Im Mehrkampf gab es dann noch Bronze für Luan Bajraktari (M9). Er verbesserte sich deutlich gegenüber dem Vorjahr. Die 50 m lief er in 9,21 sec., sprang 2,96 m weit und warf starke 24,5 m mit dem Ball. Insgesamt standen 692 Punkte zu Buche, nur sechs Punkte hinter dem Zweitplatzierten.
Die weiteren drei Medaillen heimsten dann die Staffeln ein. Die Staffel der 8/9jährigen Mädchen erlief sich mit guten Staffelübergaben Silber. Stina Peters, Nele Köster, Haley Müller und Helen Stöckler freuten sich über ihre Medaille.
Die kleinen Jungs (8/9 Jahre) mussten schon ihre 50 m im Mehrkampf schnell laufen, um einer der vier zu sein, die Staffel laufen durften. Der erst sechsjährige Fynn Horn (M7), der sich im Mehrkampf bei den 8jährigen gut verkauft hat, schaffte den Sprung in die Staffel und sorgte zusammen mit Luan Bajraktari, Matti Krüger und Mika Springfeld für eine tolle Mannschaftsleistung und ebenfalls für Silber.
Bei den großen Mädels (10/11 Jahre) hatten wir nur drei Teilnehmerinnen am Start. Helen Stöckler (W9) stockte die Staffel als vierte Läuferin auf und lief nach ihrem eigenen Staffelrennen noch ein zweites Mal Staffel. Da Helen nicht sehr groß ist und bei den W11er schon viele in die Höhe schießen, gab es ein lustiges Bild bei der Staffelübergabe, aber die "Kleine" lief ein couragiertes Rennen und hatte es in den Kurven sogar leichter als die Großen. Zusammen mit Liana Bajraktari, Jamie Müller und Lea Köster erkämpften sie sich in einem sehr ruppigen Rennen die Bronze-Medaille.
Die vierte Staffel (Jungs, 10/11 Jahre) schrammte zwar mit Platz vier in der Kreiswertung an einer Medaille vorbei, zeigte aber ein gutes Rennen und kämpfte bis zum Schluss.

Da die Halle zum Werfen für die Größeren zu klein / niedrig ist, mussten alle 10/11jährigen Hochsprung machen. Für die meisten war es der erste Wettkampf im Hochsprung. Nicht jeder war am Ende mit seiner Leistung zufrieden und es flossen auch ein paar Tränen, aber Kopf hoch! Beim nächsten Mal wird es besser werden.

Alle Ergebnisse sind in der Ergebnisrubrik zu finden.

Gruppenbild


19./20.01.2019 Landesmeisterschaften Männer/Frauen


In Hamburg gingen bei den gemeinsamen Landesmeisterschaften der Männer und Frauen wieder drei Sportler für die BT am Start.
Aaron Köhler startet am Samstag über 400 m und pulverisierte seine Outdoor-Bestzeit deutlich. Mit 51,41 sec. wurde der A-Jugendliche bei den Männern Fünfter.
Am nächsten Tag lief er dann noch die 60 m Hürden. Die Männerhürde ist noch mal sieben Zentimeter höher (1,06 m). Im Vorlauf wurde er in 8,94 sec. Zweiter und konnte sich dann im Finale deutlich steigern. Mit 8,67 sec wurde Aaron überraschend Landesmeister.
Für die 200 m fehlte es dann schon an Kraft. Mit 22,89 sec. holte er hier aber noch Bronze.
Seine Schwester Melissa Köhler startete im Dreisprung und wurde mit 11,26 m Zweite.
Unser Senior Kai Neuhaus (M40) startet bei den Männern ebenfalls über 400 m und lief 57,77 sec.


12./13.01.2019 Landesmeisterschaften U20

In Hamburg fanden wieder die gemeinsamen Landesmeisterschaften der U20 statt. Drei Sportler waren von der BT am Start.
Aaron Köhler startete am Samstag über 60 m. Bereits im Vorlauf traf er bereits auf den späteren Landesmeister Owen Ansah vom HSV und wurde in 7,17 sec. Zweiter. Im Endlauf konnte sich Aaron nochmal steigern und reduzierte den Abstand auf Owenn auf nur 2/100 sec und wurde in starken 7,04 sec. Zweiter.
Am zweiten Tag folgten dann noch die 60 m Hürden. Den Vorlauf gewann Aaron in 8,43 sec. Im Endlauf verbesserte sich Aaron auf 8,27 sec. und wurde Zweiter. Die Anlaufschritte zur ersten Hürde (2 mehr als gewöhnlich) verhinderten eine bessere Zeit.
Die Speerwerfer Adrian Griffel und Florian Walther versuchten sich über 60 m und im Kugelstoßen. Über 60 m war in 7,76 sec bzw 7,86 sec im Vorlauf Schluss. Im Kugelstoßen hatte dann Florian mit 11,24 m (Platz 6) die Nase vorn. Adrian kam mit 10,91 m auf Platz 7.


05/06.01.2019 Saisonauftakt in Bad Segeberg / Bredstedt

Bei den Kreismeisterschaften in Bad Segeberg gingen an zwei Tagen insgesamt sechs Athleten an den Start.
Aaron Köhler (MJ U20) startete über 50 m und 50 m Hürden. In 6,13 sec siegte Aaron über 50 m deutlich. Über die Hürdendistanz war der einzige Starter und lief 7,31 sec.
Aus der Schülergruppe starteten nach vielen Jahren auch mal wieder ein paar Jugendliche. Jean-Baptiste Fischer (M14) schaffte es über 50 m bis in den Endlauf und wurde in 7,34 sec. Dritter und Zweiter in der Kreiswertung. Im Weitsprung wurde er mit 4,16 m Sechster. Erstmals musste genau vom Brett gesprungen werden. Jonathan Becker (M14) und Ilias Araba (M14, eigentlich noch M13) gingen ebenfalls über 50 m und im Weitsprung an den Start. Koray Gargi (M14, eigentlich noch M13) startete im Kugelstoßen. Mit der schwereren 4kg-Kugel kam er auf 7,32 m und wurde Zweiter.
Am Sonntag startete dann noch Olaf Ohge beim Weitsprung der Männer und außer Konkurrenz beim Kugelstoßen.

Beim Winterwurf in Bredstedt flog der Speer von Florian Walther (MJ U20) 55,17 m weit. Damit verpasste er leider die Norm für die Deutschen Winterwurfmeisterschaften.



Archiv 2018

Huerde


Diskus  Weit


Hallo