BT
Bramstedter TS - Abteilung Leichtathletik
BT
Sprint

Kugel

Speer
Aktuelles 2020

17.05.2020

Liebe Freunde und Begleiter des Brückenlaufes,

sehr geehrte Damen und Herren,

 

hiermit müssen wir leider den 16. Bramstedter Brückenlauf am 13.09.2020 offiziell absagen. Wir folgen damit vielen Laufveranstaltern im Land. „Abstand halten“ heißt das Gebot der Stunde und das wird uns auch noch einige Zeit begleiten.

In den letzten Jahren hatten wir stetig steigende Teilnehmerzahlen und somit auch wachsende Besucherzahlen, so dass wir mittlerweile mit allen Beteiligten zusammen die 1.000er Marke knacken. Damit gehören wir zu den Großveranstaltungen, die bis zum 31.08. verboten sind. Ob es danach zu einer Aufhebung des Verbotes kommt, ist ungewiss. Auch die zu erfüllenden Auflagen sind uns bis heute noch nicht bekannt. Dies macht eine Planung so gut wie unmöglich.

Aufgrund der engen örtlichen Begebenheiten auf dem Tennisgelände können wir das Abstandsgebot dort nicht einhalten. Die vor allem bei den Schülern lieb gewonnene große Siegerehrung müsste gänzlich entfallen. Das Tragen einer Maske bei einer solchen Veranstaltung halten wir für befremdlich und lehnen dies ab. Dies entspricht nicht dem familiären Charakter des Brückenlaufes. Auch beim Lauf selber (vor allem beim Start und im Ziel) kann das Abstandsgebot nicht bzw. kaum eingehalten werden. Eine Teilung der längeren Läufe ist aufgrund der zweimaligen Bahnquerung zeitlich kaum möglich. Dies würde zu einer Ungleichbehandlung der Läufer führen, da einige dann mit Wartezeiten bei der Überquerung der Bahnstrecke rechnen müssten.

Des Weiteren kommen die schwierige Situation einiger Sponsoren und die besonderen Herausforderungen an den Schulen, die knapp die Hälfte der Teilnehmer ausmachen, hinzu.

Zum Schutze aller verzichten wir in diesem Jahr auf den Lauf und werden rechtzeitig mit den Planungen für den 16. Bramstedter Brückenlauf im nächsten Jahr beginnen. Dieser wird voraussichtlich wieder am 2. Sonntag im September (12.09.2021) stattfinden.

Wir hoffen, dass wir Sie dann alle wieder unter regulären und machbaren Bedingungen begrüßen dürfen. Bis dahin – bleiben Sie gesund!

 

Katrin Blumhagen

Bramstedter TS – Abteilung Leichtathletik

Organisationsteam Bramstedter Brückenlauf



07.03.2020 Kreismeisterschaften im Crosslauf

Im heimischen Herrenholz fanden die Kreismeisterschaften im Crosslauf statt. Insgesamt 16 Läufer/innen waren für die BT am Start.
Mit insgesamt fünf Kreismeistertiteln, zweimal Kreisbester, einmal Silber und einmal Bronze ein gutes Ergebnis. Dabei erprobten sich sechs kleine Läufer auf einer 600 m Strecke ganz ohne Zeitdruck.
Über 1.000 m dominierte Mika Springfeld (M9) das Feld. In 4:08 min wurde er mit 37 Sekunden Vorsprung souverän Kreismeister. Niclas Beck wurde in 5:45 min Vierter. Bei der M8 ging es spannender zu. Lasse Fiehring gewann mit nur 3 Sekunden Vorsprung in 5:11 min. Jan Brandstetter kam kurz nach ihm ins Ziel und holte Silber.
Bei der W9 gewann Stina Peters mit nur 2 sec Vorsprung die Goldmedaille. Sie benötigte 4:54 min für die Strecke.
Im anschließenden 2.000 m Lauf zeigte Fabian Brust (M12) vom SC Rönnau, dass er nicht ohne Grund die 2 km vom Brückenlauf schon zweimal gewonnen hat. Nach 8:29 min kam er mit deutlichen Vorsprung als schnellster Läufer ins Ziel.
In der M11 zeigte Jarno Sommer eine starke Leistung und hängte sich an die älteren Läufer ran. In 9:03 min kam er insgesamt als Fünfter ins Ziel, wurde aber mit deutlichem Vorsprung Kreismeister seiner Altersklasse.
Bei den M10er wurde Fabian Saar mit 10:19 min Zweiter und damit Kreisbester. Lewis McCarthy wurde Dritter und somit Zweiter im Kreis. Aufgrund der geringen Läuferanzahl wurde kein Kreismeistertitel vergeben. Ebenso erging es Connor Barck (M13), der einziger Läufer in seiner Altersklasse war und die 2.000 m nach 9:34 min beendete.
Bei den Erwachsenen ging einzig Alexander Schilling (M30) für die BT auf die ca. 6.800 m lange Strecke. Mit knapp 6 min Vorsprung gewann er den Gesamtlauf in 26:54 min vor Ronny Barck (M45, 33:08 min), der vereinslos an den Start ging.

Cross
Start frei über 1.000 m Strecke der 8- und 9jährigen

Cross Cross

Unsere Kreismeister: Mika Springfeld, Stina Peters, Lasse Fiehring und Jarno Sommer

Cross Cross




März
 
Bis die Seniorenbestenliste für das abgeschlossene Jahr fertig gedruckt ist, geht ein wenig Zeit ins Land.
Im Jahr 2019 platzierten sich die Senioren der BT auf deutscher Ebene wie folgt:

Gabriela Neuhaus (W55) 100 m 14,80 sec Platz 8
  200 m 31,60 sec Platz 8
  400 m 74,25 sec Platz 9
  800 m 3:21,8 min Platz 29
  Hochsprung 1,28 m Platz 8
  Diskus 19,99 m Platz 49
Kai Neuhaus (M40) 100 m 12,78 sec Platz 38
  200 m 25,63 sec Platz 17
  400 m 56,69 sec Platz 11
  800 m 2:16,23 min Platz 30
Andreas Bernecker (M50) Speerwurf 43,07 m Platz 24


 01.03.2020 Landeshallenmeisterschaften Block-Mehrkampf U16

Mit insgesamt vier jungen Sportlern ging es nach Bad Malente zu den Mehrkampf-Landesmeisterschaften.
Bjarne Griffel (M14) gewann mit knappen 7 Punkten Vorsprung den Block Wurf. Mit starken 7,92 sec. über 60 m setzte er die Basis für seinen Sieg. Über 60 m Hürden schaffte er knapp unter der 10 sec. Marke zu bleiben (9,95 sec). Mit seinen 4,51 m im Weitsprung und 9,32 m im Kugelstoßen kam er dann auf insgesamt 1.943 Punkte.
Koray Gargi (M14) wurde im gleichen Wettkampf Sechster und kam auf 1.790 Punkte. Seine 9,67 m im Kugelstoßen waren eine gute Leistung. Über 60 m lief er für ihn gute 8,50 sec., sprang 4,55 m und benötigte für sein erstes Hürdenrennen 10,89 sec..
Für Platz 4 in der Mannschaftswertung kamen dann noch die 1.773 Punkte von Jean-Baptiste Fischer (M15) hinzu. Er startete ebenfalls im Block Wurf und zeigte über 60 m (8,13 sec.) und im Weitsprung (4,92 sec) seine Stärken. 10,99 sec über die 60 m Hürden und 7,56 m im Kugelstoßen folgten. Dafür wurder er mit Bronze belohnt.
Ilias Araba (M14) war der vierte Starter und zwar im Block Sprung. Mit 1,38 m zeigte der knapp 1,50 m große Ilias eine sehr gute Leistung im Hochsprung. Mit seinen 9,38 sec über 60 m, 12,32 sec über 60 m Hürden und 4,35 m im Weitsprung kam er auf insgesamt 1.513 Punkte und wurde Sechster.


16.02.2020 Norddeutsche Meisterschaften der Senioren in Berlin-Hohenschönhausen

Gabriela (W55) und Kai (M40) Neuhaus machten sich auf den Weg nach Berlin, wo erstmals norddeutsche Meisterschaften für Senioren in der Halle stattfanden. Fünf Medaillen hatten sie dann auf dem Rückweg im Gepäck.

Gabriela lief die 60m in 9,45 sec. und holte sich damit die Silbermedaille. Über die 200m ersprintete sie den dritten Platz in 33,53 sec und holte sich im Hochsprung ihren ersten Norddeutschen Hallenmeistertitel mit der Höhe von 1,27m. Der Medaillensatz war komplett, worüber sie sich sehr freute.
Kai, der ebenfalls über die 60m unterwegs war, belegt mit 8,34 sec den vierten Platz. Über die Stadionrunde (400 m, in der Halle dann zwei Runden) holte er sich 59,54 sec. die Silbermedaille. Bronze gab es dann noch mit 9,34 m im Kugelstoßen.


Für Unmut sorgte allerdings die schlechte Organisation vor Ort. Fehlende Startlisten, keine oder unendlich später stattfindende Siegerehrungen, große Verzögerungen im Zeitplan, keine Verpflegung, schlechte Ausschilderung auf dem großen Olympiastützpunkt und dann noch Fehler bei der Durchführung von Wettkämpfen (späteres Einbiegen auf die Innenbahn als es die Regel ist). Insgesamt keine guten Voraussetzungen für gute Leistungen.

Bild Bild


09.02.2020 Landesmeisterschaften Einzel der Senioren

Zu den gemeinsamen Senioren-Hallenlandesmeisterschaften von Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern kamen in diesem Jahr 247 Athleten, davon 109 aus Schleswig-Holstein, inklusive drei von der BT.
Gabriela Neuhaus (W55) lief über die 60 m in 9,62 sec auf Platz 3 und über 200 m in 32,85 sec auf Platz 2. Im Hochsprung holte sie sich den Vizemeistertitel mit 1,27 m.
Olaf Ohge (M55) sprang 4,31 m und holte damit Platz 5 im Weitsprung und den ersten Platz im Kugelstoßen mit 10,08 m. Wegen der geringen Teilnahme kam jedoch keine Meisterschaftswertung zu Stande.
Kai Neuhaus (m40) startete in drei Disziplinen. Mit einer Zeit von 8,32 sec wurde er über 60 m Fünfter. Im 200 m Lauf wurde er mit 26,29 sec Vierter. Den 2. Platz und damit den Vizelandesmeistertitel holte er sich mit dem Stoß auf 9,38 m.

Bild

02.02.2020 Kreismeisterschaften Mehrkampf U14 + U16

Am zweiten Tag in Bad Segeberg waren fünf von ursprünglich sieben gemeldeten Sportlern an den Start. Auch hier waren krankheitsbedingte Ausfälle zu verzeichnen.
Hannes Hauschildt (M13) holte mit 1.485 Punkten Silber im Vierkampf. 1,35 m im Hochsprung und für ihn gute 7,12 m mit der Kugel waren die Grundlage.
Bronze gab es dann noch für Ilias Araba (M14) und Johanna Marie Berlis (W14). Der kleine Ilias (ca. 1,50 m groß) übersprang dabei 1,35 m!
Jean-Baptiste Fischer (M15), der in seinem Mehrkampf Vierter im Kreis wurde, stellt über 50 m in 7,05 sec eine neue Bestleistung auf. Und Titus Zurborg (M12) erreicht ebenfalls einige Bestleistungen. Im allerersten Kugelstoß-Wettkampf hieß es aber erstmal Erfahrung sammeln.


01.02.2020 Kreismeisterschaften Mehrkampf U10 + U12

Bei den Kreismeisterschaften der Jüngsten in Bad Segeberg gingen 15 Sportler an den Start. Drei mussten leider krankheitsbedingt absagen, wobei zwei von ihnen aussichtsreiche Chancen auf den Titel gehabt hätten. Insgesamt war es ein sehr langer Nachmittag in der Halle, da nicht gleichzeitig gelaufen und gesprungen werden kann.

Mika Springfeld (M9) gewann seinen Dreikampf souverän mit 237 Punkten Vorsprung. Am Ende fehlten ihm nur noch 7 Punkte zur 1.000-Punkte-Marke. Über 50 m stellte er in 8,00 sec eine neue Bestleistung auf. Ebenso im Weitsprung mit 3,95 m. Im Ballwerfen war es "nur" eine Einstellung der Bestleistung, wobei das unter schwierigen Bedingungen (Deckenhöhe, seitliche Beschränkung) eine sehr gute Leistung war.
Mit ihm als Startläufer war dann auch die 4x1-Runde-Staffel der Jungs U10 nicht zu schlagen. Zusammen mit Lasse Fiehring, Matti Reck und Timon Rudat wurde er souverän Kreismeister.
Lasse Fiehring (M8) holte in seinem Dreikampf mit 495 Punkten die Silber-Medaille.
Eine weitere Silber-Medaille holte sich die 4x1 Runden-Staffel der Jungs U12. Luan Bajraktari, Mika Acar, Matti Krüger und Jarno Sommer waren hier erfolgreich.
Für einige war es der erste Wettkampf überhaupt. Auch die U12-Kids schlugen sich gut im Hochsprung. Es war für fast alle der erste Hochsprung-Wettkampf. Besonders bemerkenswert waren die 1,00 m von Mika Acar (M10) bei einer Körpergröße von ca. 1,30m.



KM KMKMKMKM KM



11./12.01.2020 Landesmeisterschaften U16 in Hamburg

Fünf Athleten gingen für die BT an den Start. Für vier war es der erste Start bei einer Landesmeisterschaft.
Bjarne Griffel (M14) wurde in seinem 60 m Vorlauf in 7,99 sec Zweiter hinter dem schnellen Felix Schulze aus Hamburg. Im Finale waren die Schleswig-Holsteiner dann unter sich und Bjarne gewann mit 7,94 sec in einem sehr knappen Rennen mit 2/100 sec Vorsprung den Landesmeistertitel.

Bjarne

Weiterer Starter über die 60 m war Koray Gargi (M14), der in seinem Vorlauf 8,64 sec. lief. Im Kugelstoßen hatte Koray dann die Nase vorne und wurde mit 9,01 m Fünfter. Bjarne kam mit der seit Januar schwereren Kugel nicht zurecht und wurde mit 8,69 m Siebter.
Jean-Baptiste Fischer (M15) startet über 60 m. In 8,15 sec wurde er Vierter im Vorlauf und konnte sich für das Finale qualifizieren. Dort wurde er in 8,23 sec. Achter.
Über 800 m gingen dann noch Jonathan Becker (M15) und Ilias Araba (M14) an den Start. Auf der ungewohnten Rundbahn in der Halle wurde Jonathan in 2:39,43 min Sechster und Ilias in 2:49,02 min Zwölfter.


04./05.01.2020 Hallen-Kreismeisterschaften U16 und älter

Traditionell finden am ersten Januar-Wochenende die Kreismeisterschaften der Leichtathleten in Bad Segeberg statt.
Insgesamt waren 8 Athleten für die BT am Start. So viele, wie schon lange nicht mehr.
Bjarne Griffel (M14) wurde über 50 m Kreismeister in 7,13 sec, nachdem er im Vorlauf bereits die 7-Sekunden Grenze geknackt hatte (6,98 sec.). Koray Gargi schaffte den Sprung ins Finale ebenfalls und holte in 7,50 sec. Bronze.
Im Kugelstoßen der M14 wurde zwar kein Titel vergeben (zu wenig Teilnehmer), aber Bjarne Griffel gewann mit 9,42 m vor Koray Gargi mit 9,10 m. Mit dem Wechsel der Altersklasse wurde jetzt auch die Kugel um einen Kilo schwerer und wiegt jetzt 4 kg.
Bei der M15 lief Jean-Baptiste Fischer über 50 m ins Finale und wurde dort in 7,17 sec. Dritter. In seinem ersten Hürden-Rennen überhaupt holte er in 8,92 sec Bronze.

Am zweiten Tag schrammte Melissa Köhler (Frauen) knapp an der 5 m-Marke im Weitsprung vorbei. 4,99 m wurden gemessen.
Olaf Ohge (M55) startete nach langer Verletzungspause im Weitsprung der Männer, wo er auf 4,30 m kam. Im Kugelstoßen machten er und Christian Köhler (M50) außer Konkurrenz mit und kamen mit ihrer 6 kg-Kugel auf 9,95 m bzw. 10,45m.


2019 - Platzierungen in der Deutschen Bestenliste

Folgende Athleten konnten sich 2019 in einer Deutschen Jahresbestenliste platzieren:

Aaron Köhler 110 m Hürden - 14,43 sec - 01.06. Jena MJ U20 - Platz 11
  400 m Hürden - 54,48 sec - 09.06. Zeven MJ U20 - Platz 4
U23 - Platz 16
Männer - Platz 31
Adrian Griffel Speerwurf 800g  - 65,65 m - 23.02. Sindelfingen MJ U20 - Platz 9
U23 - Platz 15
Männer - Platz 30
Florian Walther Speerwurf 800g  - 57,58 m - 13.07. Kiel MJ U20 - Platz 25



Archiv 2019

Huerde


Diskus  Weit


Hallo